Die Saison ist in vollem Gange!

Die Saison ist in vollem Gange!

Nach einem holprigen Start, viel Ungewissheit und vielen Hochs und Tiefs ist unsere Saison gestartet und hat sich mittlerweile richtig gut eingelaufen.

Unser Betrieb war in den letzten Jahren während der Hochsaison stets auf 20-22 rumänische Mitarbeiter*innen angewiesen, die teilweise schon seit Jahren gemeinsam mit uns arbeiten. Dank Corona waren kurz vor der Saison die Grenzen erstmal dicht und das Fragezeichen groß: Wie sollen wir unseren Spargel ernten? Unsere Erdbeeren pflücken? Neue Himbeerkulturen anlegen?

Jakob hat im letzten Jahr Abitur gemacht – und steht in dieser Saison am Spargeldamm

Doch nicht nur die Grenzen waren dicht, auch die Restaurants, Hotels, Biergärten, Schulen, Kindergärten und Unis – und entsprechend viele Menschen „von hier“ ebenso orientierungslos wie wir. Also haben wir einen Aufruf gestartet und uns auf die Suche nach Anpacker*innen gemacht! 

Die Resonanz hierauf war enorm, die Solidarität und Bereitschaft die Landwirt*innen bei der Ernte zu unterstützen riesig. Knapp 200 Nachrichten haben wir bekommen und letztendlich ein stattliches Team von knapp 33 jungen Menschen einstellen können. Auch wenn uns davon mittlerweile einige schon wieder verlassen haben, sind wir froh um jeden Tag, den wir Unterstützung erhalten.

Über die „Luftbrücke“ haben wir nun zusätzlich doch noch acht unserer rumänischen Mitarbeiter*innen einladen können, die von unseren Anpacker*innen liebevoll die „Task Force“ genannt werden – Profis eben. Und auch sie sind überrascht, dass ihr alljährlicher Einsatz in Deutschland plötzlich so viel Aufmerksamkeit bekommt.

Corona hat die Debatte um die Agrarwende, die grünen Kreuze und die Bauernproteste leider komplett verdrängt. Aber wir machen das beste draus und hoffen, dass wir unseren Anpacker*innen neben einem spannenden Saisonjob auch einen Einblick mitgeben können: Wie anspruchsvoll die Arbeit in der Landwirtschaft ist, wie körperlich

Spargelernte kann auch so aussehen

anstrengend eine Stange Spargel sein kann und wie wichtig es ist, dass selbst bei Regen und Hitze die Ernte nach Hause kommt. Dass Landwirtschaft doch eher unromantisch ist, aber trotzdem Spaß machen kann. Und dass dieser Einblick und die Erfahrung mit uns wieder einen Weg in unsere Gesellschaft findet – und das Essen auf unseren Teller und unsere Arbeit wieder eine größere Wertschätzung erfährt.

Auch wenn der logistische, organisatorische und hygienische Aufwand dieses Jahr enorm ist sind immer noch überrascht: Wir ernten Spargel!! Und wir können neben unserem Hofladen sogar unsere Partner*innen aus dem Einzelhandel, Großhandel und der Gastronomie mit hochwertigen Lebensmitteln versorgen. Dank unseres großartigen Teams wuppen wir auch dieses Jahr. Irgendwie.

Noch nie hat Dieters Spruch so gut gepasst: „Es is wie jedes Johr: Die Maschin laaft. Sie knarzt e bisje, es quietscht alsemol, mer verliern e bisje Eel – awwer sie laaft!!“