Es gibt Linsen!

Es gibt Linsen!

Nachdem wir unsere Linsen Ende Juli gedroschen haben, wurden sie in der nigelnagelneuen Reinigungsanlage vom Wahlbacherhof (ein großes Danke für eure Mühe!!) gereinigt. Aber was bedeutet das eigentlich genau, Getreide oder in unserem Fall Linsen reinigen?

Unter einer Reinigungsanlage für Getreide oder andere Sämereien dürft ihr euch keine riesige Badewanne vorstellen! Vielmehr handelt es sich um eine große Anlage, die mit verschiedenen Techniken (es wird gerüttelt, geblasen, gedreht und gesiebt) Körner mit unterschiedlicher Größe oder verschiedenem Gewicht voneinander trennt.

In unserem Fall heißt das: Unsere Linsen wurden von ihrem Gemengepartner, dem Buchweizen, getrennt. Linsen werden selten in Reinkultur angebaut, da sie eine Stützfrucht brauchen, an der sie sich festhalten können. Anders würden sie eher auf dem Boden entlang wachsen, was die Ernte enorm erschweren würde! Aber geerntet werden sie eben gemeinsam – um dann wieder mühevoll voneinander getrennt zu werden.

Nach der Reinigung wurden die Linsen abgesackt und dann von uns in kleine 500 g Tüten abgepackt und etikettiert. Jetzt stehen sie also bei uns im Hofladen und warten darauf von euch zubereitet zu werden!

Wir freuen uns auf euren Besuch in unserem Hofladen!
Öffnungszeiten: Freitags von 14-18 Uhr