Markt, Preis, Handel, Gesellschaft und Politik

Markt, Preis, Handel, Gesellschaft und Politik


Ein paar Worte aus unserer Sicht zur aktuellen Situation.

Zur Zeit gibt es viel Spargel und Erdbeeren aus deutschem Anbau. Der Preis sinkt, da der Erzeuger die verderbliche Ware ja verkaufen muss, weil der Handel das Überangebot nutzt, um die Preise zu drücken oder eben auch weil der Handel kostengünstigere, ausländische Ware anbietet.
Parallel hierzu sind die Produktionskosten in der Landwirtschaft aber weiterhin angestiegen.

Aktuell werden bundesweit täglich Tonnen von Spargel „entsorgt“, der Erdbeermarkt steht vor dem Zusammenbruch und in den Supermärkten werden mitten in der deutschen Saison italienischer Spargel und spanische Erdbeeren angeboten. Wie weit sind wir gekommen?

Wie schnell man in Abhängigkeit gerät zeigt die Situation am Energiemarkt. Jahrelanges falsches Handeln von Politik und Industrie haben uns in die Abhängigkeit geführt. Wenn wir uns auch bei der Lebensmittelproduktion mittelfristig auf ausländische Lebensmittel verlassen müssen, will ich an die nächste weltpolitische Eskalation gar nicht denken.

Kurzum:

Unterstützt die heimische Produktion von Lebensmitteln. Wertschätzt mit eurem Einkauf bei regionalen Erzeugern oder deutschen Erzeugnissen im Lebensmitteleinzelhandel den täglichen Einsatz der Bäuerinnen und Bauern für die Ernährung der Bevölkerung. Schon 2-3 % des Monatseinkommens mehr für Nahrungsmittel sichern die Produktion vor Ort.