Warum tun wir das?

Warum tun wir das?

Was möchten wir, die Menschen, die hinter diesem Betrieb stehen? Wie sieht die junge Generation die aktuelle Landwirtschaft? Wie blickt sie auf unseren Betrieb? Können wir mit unserer Leidenschaft, mit unserer Art Landwirtschaft zu betreiben, etwas zur Gestaltung unserer Gesellschaft beitragen? Aus diesen Fragen heraus haben wir unsere Werte in Worte gefasst.

Unsere Vision

Unsere Vision ist eine vielfältige, kleinbäuerliche und zukunftsfähige Landwirtschaft mit regionalen Vermarktungsstrukturen. Das Ziel ist eine partnerschaftliche Bindung an unsere Kundschaft: an dich! Durch eine möglichst transparente Produktion und informativen Austausch sollen Verbraucher*innen unsere Arbeitsweise und Einstellung zu Natur und Umwelt kennenlernen, erleben, wertschätzen und mitgestalten.

Landwirtschaft bietet uns die Möglichkeit, mit großem Engagement Einsatz für unseren Lebensraum zu zeigen, der auch noch für viele Generationen nach uns lebenswert sein soll. Und Landwirtschaft ist für dich die Möglichkeit, nachhaltigen Konsum zu leben, regionale Betriebe zu stärken und direkt einen Beitrag zu Natur- und Artenschutz zu leisten.

Manchmal scheint die Last der Verantwortung überwältigend, dabei ist es ganz einfach. Der erste Schritt besteht darin, die Natur mit anderen Augen zu sehen. Setze deine Schritte also behutsam, denn unter deinem Tritt wächst vielleicht ein kleines Veilchen. Lila und zart flüstert es leise: „Ich wohne auch hier.“
My Feldt, Apfelduft und Heidelbeerblau

Weil wir der Überzeugung sind, dass Bio-Anbau die Landwirtschaft der Zukunft ist!

Das ist unsere Vision und an der halten wir mit ganzer Kraft fest! Wir verlieren unsere Ideale nicht aus den Augen, nehmen uns Zeit unser Tun auch mal selbstkritisch zu überdenken. Immer wieder stellen wir uns die Fragen: Was möchten wir, die Menschen, die hinter diesem Betrieb stehen? Verfolgt unser Hof nur die betrieblichen – oder auch unsere persönlichen Ziele? Wirtschaften wir nur für unseren Lebensunterhalt oder finden wir in unserem Tun eine Erfüllung? Stehen wir mit Stolz hinter dem, was wir tun?

„Wir Menschen können nie gesünder sein als die Pflanzen und Tiere, von denen wir unsere Nahrung beziehen und wenn wir wirklich heilen wollen, dann haben wir dort anzufangen.“
– Hans-Peter Rusch, Vordenker der ökologischen Landwirtschaft